A+ A A-

… ist Erziehungs- und Politikwissenschaftlerin. Sie forscht und lehrt an der Goethe-Universität Frankfurt. Im Herbstsemester 2016/2017 war sie als Gastprofessorin für Islamische Bildung und Theologie an der Universität Zürich am Religionswissenschaftlichen Seminar tätig. Im Januar 2017 war sie als Gastdozentin im Rahmen der Carl von Ossietzky-Gastdozentur am Center for Migration, Education and Cultural Studies an der Universität Oldenburg tätig. Sie studierte an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen Islamische Religionslehre und Politikwissenschaft mit dem Schwerpunkt Moderner Vorderer Orient. Von 2009 bis 2015 forschte und lehrte sie an der Friedrich-Alexander-Universität als wissenschaftliche Mitarbeiterin am Erlanger Zentrum für Islam und Recht in Europa. Gleichzeitig war sie mehrere Jahre als Dozentin für transkulturelle Pflege, Soziologie und Sozialkunde an einer Berufsfachschule für Krankenpflege und in unterschiedlichen Verlagen in der PR-Arbeit tätig. Ihre Schwerpunkte sind Jugend, Religion mit Schwerpunkt Islam, Migration, Gender und Feminismus sowie islamistische Radikalisierung und Radikalisierungsprävention in Deutschland. Meltem Kulaçatan ist Mitglied des Autor_innen-Kollektivs Daughters and Sons of Gastarbeiters.

Foto:
© Meltem Kulaçatan

Im Verlag Yılmaz-Günay erschienen:
– November 2021: Smyrnas Zungenmale. In: Çiçek BacıkRosaria ChiricoKoray Yılmaz-Günay (Hg.): Grenzerfahrungen. Ein Lesebuch der Daughters and Sons of Gastarbeiters, Seite 26–35, sowie İzmir’in Dil İşaretleri. In: Ebd., Seiten 164–172 (übersetzt ins Türkische von Aysen Ritzauer).

Andere Veröffentlichungen (Auswahl):
– Meltem Kulaçatan, Harry Harun Behr (Hg.) (2020): Migration, Religion, Gender und Bildung. Beiträge zu einem erweiterten Verständnis von Intersektionalität
– Meltem Kulaçatan (2016): Der NSU-Prozess aus Sicht der türkisch­sprachigen Teilöffentlichkeit. In: (Trans-)Nationale Rassismuskritik: Interdependenz rassistischer Phänomene und Widerstandsformen
– Meltem Kulaçatan (2016): Die verkannte Angst des Fremden – Rassismus und Sexismus im Kontext medialer Öffentlichkeit. In: Die Dämonisierung der Anderen. Rassismuskritik der Gegenwart
– Meltem Kulaçatan (2013): Geschlechterdiskurse in den Medien. Türkisch-deutsche Presse in Europa

Websitehttp://www.Gastarbeiters.de